Methodik

Ethik und Nachhaltigkeit auf Basis der christlichen Soziallehre sind Grundwerte und Orientierung für das Handeln von Schelhammer & Schattera. Dies ist im Leitbild des Bankhauses festgelegt und gilt für alle Geschäftebereiche. Die Bank entspricht darüber hinaus in einer einzigartigen Form den Ethik-Richtlinien der Österreichischen Bischofskonferenz.
 

Die Investmentkriterien

Die Investmentkriterien des Bankhauses (Ethikuniversum) sind transparent nachvollziehbar. Erstens entsprechen diese absoluten Ausschlusskriterien (Unternehmen und Länder), die vom Ethikbeirat des Bankhauses vorgegeben werden.

Zweitens der Philosophie, in jene Unternehmen zu investieren, die im Vergleich mit ihren Mitbewerbern überdurchschnittliche Ergebnisse in den Bereichen Sozial-, Umwelt- und Kulturverträglichkeit aufweisen (Best-In-Class).

Das Anlageuniversum

Auf Basis der Investmentkriterien stellt oekom research unter Einbindung hauseigener Aufbereitungen, das nachhaltige Investmentuniversum zusammen. Das international und multidisziplinär besetzte Analystenteam von oekom research arbeitet mit dem weltweit umfassendsten Kriterienkatalog, welcher auf dem Frankfurt-Hohenheimer Leitfaden basiert.

Die Analysten werden durch einen unabhängigen wissenschaftlichen Beirat und ein weltweites Netzwerk von Umwelt- und Sozialexperten unterstützt. Die exakte Einhaltung der Ausschlusskriterien unterliegt einer mehrfachen Überprüfung durch voneinander unabhängigen Gremien.

Wertewelt bei Finanzierungen

Finanzierungsprojekte müssen internen Werte-Vorgaben entsprechen und werden mittels Ausschlusskriterien bewertet. Diese orientieren sich an der christlichen Soziallehre, den Prinzipien der Ökosozialen Marktwirtschaft und durchlaufen die definierten Ausschlusskriterien bei ethischen Anlagen.

Durch die ethisch-nachhaltige Werteorientierung zeichnet das Bankhaus spezielles Wissen aus. Dieses kommt ganz besonders auch einer Vielfalt kirchlicher Einrichtungen zugute. Beispielsweise Spitäler, Schulen, Immobilien, land- und forstwirtschaftliche Unternehmen, touristische Projekte, soziale und karitativ tätige Institutionen sowie die verschiedensten Frauen- und Männerorden.

Im Rahmen des teilweise sehr starken strukturellen Wandels mancher Bereiche kann das Bankhaus wesentliche Hilfestellung insbesondere in folgenden Bereichen liefern:

  • Privatkredite für Angehörige kirchlicher Organisationen
  • Konventionelle Kredite für kirchliche Kunden
  • Entwicklung und Finanzierung kirchlicher Immobilien
  • Spezielle Projektfinanzierungen
  • Konsortialfinanzierungen
  • Zahlungsverkehr (z.B. bei Spendengeldern)
  • Umfassende Versicherungslösungen

Veranlagung

Die methodische Ausrichtung von Schelhammer & Schattera ist im Veranlagungs- und Vorsorgebereich einzigartig auf die Bedürfnisse kirchlicher und kirchennaher Kunden zugeschnitten. Das Bankhaus erfüllt neben den definierten strengen ethisch-nachhaltigen Kriterien auch die Ethik-Richtlinien der Österreichischen Bischofskonferenz. Sowohl bei der risikobewussten, langfristigen Vorsorge als auch bei der kurzfristigen Geldanlage werden maßgeschneiderte Lösungen angeboten.

Schwerpunkte dieser ethisch-nachhaltigen Produktpalette sind:

  • Das EthikKapitalsparbuch sowie Online Ethiksparen
  • Ethische Kassenobligationen
  • Ethische Termingelder
  • Ethische Depotverwaltung
  • Ethischnachhaltige Investmentfonds („SUPERIOR“)
  • maßgeschneiderte ethische Spezialfondsmandate
  • Individuelle Lösungen je nach Anforderungsprofil.

Darüber hinaus bieten wir individuell oder ergänzend Produkte aus dem Portfolio der GRAWE Bankengruppe an.

Beratung und Analysen:

  • Beratung über individuelle Vorsorgemodelle
  • Allgemeine Anlage und Investmentberatung
  • Beratung über ethische Vermögensverwaltung
  • NachhaltigkeitsCheck
  • Status Quo Analyse
  • Auswahl und Beratung bei Green Bonds und Social Impact Bonds.