Methodik

Auf Basis der christlichen Wertewelt sind wir aktiver Anbieter ethisch-nachhaltiger Bankdienstleistungen, wobei ein strenger Auswahlprozess sowie entsprechende mehrstufige Prüfungen das jeweilige Produktversprechen sichern. Langfristige Erfahrungswerte und zahlreiche Studien belegen, dass die Performance von nachhaltigen Fonds jener von nicht nachhaltigen Produkten zumindest ebenbürtig ist.

Die Grundlagen

Christliche Wertewelt

Ethik und Nachhaltigkeit auf Basis der christlichen Soziallehre sind Grundwerte und Orientierung für die Bank. Dies ist sowohl in der historischen Entwicklung des Bankhauses aufgrund seiner jahrzehntelangen engen kapitalmäßigen Verflechtung mit Institutionen der katholischen Kirche wie auch in der aktuellen Eigentümerstruktur als Teil des Konzerns der Grazer Wechselseitigen Versicherung, die ebenfalls traditionell enge Bande mit der Kirche verbindet, begründet.

» mehr dazu zu Die Grundlagen

Unser Versprechen

Ethisch-nachhaltige Produkte sind unser Kerngeschäft

Wir sehen ethisch-nachhaltige Bankdienstleistungen als Kerngeschäft der Bank und sind führender Anbieter am österreichischen Markt. Unser Ziel ist es, die ethisch-nachhaltige Produktpalette des Bankhauses laufend zu erweitern und zu verbessern, sowie unsere Nachhaltigkeitskompetenz in allen Entwicklungs- und Umsetzungsstufen abzusichern.

» mehr dazu zu Unser Versprechen

Die Performance

Nachhaltige Investments bedeuten keine Renditeeinbußen

Ein hartnäckiges Vorurteil besagt, dass Anleger bzw. Sparer, die sich für ethisch-nachhaltige Produkte entscheiden, mit Ertragseinbußen gegenüber nicht nachhaltig ausgewiesenen Produkten rechnen müssten. Dies entspricht eindeutig nicht den Tatsachen. Eigene langfristige Erfahrungswerte wie auch zahlreiche seriöse Studien belegen eindeutig, dass eine absolute Konkurrenzfähigkeit mit „konventionellen“ Anlageformen außer Frage steht bzw. die Performance von nachhaltigen Fonds jener von nicht nachhaltigen Produkten zumindest ebenbürtig ist.

» mehr dazu zu Die Performance