Investmentprozess & Methodik

„In der Eintracht Vieler liegt die Kraft, die das Gute bewirkt.“

Kapitalanlagemanagement ist professionelles Handwerk und erfordert neben hoher Sachkenntnis strikte Disziplin. Dieser Grundsatz ist fest in unserer Unternehmensphilosophie verankert und prägt unser tägliches Tun. Ein mehrstufiger Auswahlprozess stellt sicher, dass nur in sozial und ökologisch verantwortungsvolle Unternehmen und Länder investiert wird.

Ethisch-nachhaltige Kapitalanlagen

Das Investmentuniversum wird in Zusammenarbeit mit oekom research AG, einer der weltweit führenden Rating-Agenturen im nachhaltigen Anlagesegment, erstellt und umfasst mehr als 3.800 Unternehmen in drei Kategorien:

  • Small & Mid Caps

    Unternehmen aus Branchen mit hohem Nachhaltigkeitsbezug
     

  • Large Caps

    Abdeckung bedeutender nationaler und internationaler Aktienindizes

  • Anleihen-Emittenten

    nicht-börsennotierte Anleihen-Emittenten
     

Diese unterliegen dem Best-in-Class-Rating, einem umfassenden Rating der Unternehmen auf Basis von ca. 100 Einzelkriterien und den definierten Ausschlusskriterien.

Aktien im Überblick

Investierbares Universum: 3.800 Titel

  • Globales Universum

Ethikprozess: 600 - 700 Titel

  • Absoluter „Best in Class“ Ansatz
  • Rating nach sozialen & ökologischen Kriterien
  • Ausschlusskriterien

Fundamental Analyse: 70 - 100 Titel

  • Rentabilität und Fundamentale Stabilität des Unternehmens
  • Sentiment/ Momentum
  • Bewertung

Portfoliokonstruktion: 35 - 50 Titel

  • Länder Diversifikation
  • Branchen Diversifikation
  • Gesamtbetrachtung unter Risikoaspekten

 

Für die Auswahl an ethischen Veranlagungen arbeiten wir mit der Agentur oekom Research zusammen. Für die Zusammenstellung eines nachhaltigen Investmentuniversums nach den vom Ethikbeirat definierten Kriterien, ist die oekom research AG aus München, welche bereits seit 1993 auf dem Markt für nachhaltige Investments tätig ist, verantwortlich. oekom research zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Informationen über die soziale und ökologische Entwicklung von Unternehmen, Branchen und Ländern. Das international und multidisziplinär besetzte Analystenteam arbeitet mit dem weltweit umfassendsten Kriterienkatalog, welcher auf dem Frankfurt-Hohenheimer Leitfaden basiert. Die Analysten werden dabei durch einen unabhängigen wissenschaftlichen Beirat und ein weltweites Netzwerk von Umwelt- und Sozialexperten unterstützt.

Mit dem Corporate Responsibility Rating der oekom werden Unternehmen in Hinblick auf ihre soziale, humane und ökologische Verantwortung gefiltert. In komplexen Modellen, mit einer Vielzahl von Kriterien, wird bewertet, ob ein Unternehmen seiner Verantwortung gegenüber der eigenen Gesellschaft nachkommt und ob es seine Verantwortung anderen Kulturen gegenüber erfüllt, sofern das Unternehmen als multinationaler Konzern in Ländern anderer Kontinente und Kulturen tätig ist. Ferner, inwieweit Unternehmen ihre Verantwortung gegenüber der Natur und der Mitwelt wahrnehmen, ob sie also naturverträglich handeln. Schließlich wird mit Hilfe dieses Bewertungsinstruments geprüft, ob es seine Verantwortung gegenüber den von den Unternehmensaktivitäten betroffenen Menschen beachtet, also sozialverträglich mit den Beschäftigten umgeht.