Herzlich willkommen im Bankhaus!

Schelhammer & Schattera wurde 1832 gegründet und ist somit Wiens älteste Privatbank. Das bedeutet in Zeiten wie diesen zusätzlich ein besonderes Asset für die Kunden der Bank: Stabilität seit 1832 - über nahezu zwei Jahrhunderte hinweg.

Die Wertewelt der Bank ist auch durch eine lange gemeinsame Geschichte mit Institutionen der katholischen Kirche begründet, die heute noch – neben gehobenen Bankdienstleistungen für Privatkunden, Unternehmen und Institutionelle - im Anspruch, „Bank für die Kirchen“ zu sein, zur Geltung kommt. Seit dem Jahr 2015 ist Schelhammer & Schattera Teil der GRAWE Bankengruppe, die traditionell seit Gründung der Muttergesellschaft Grazer Wechselseitige Versicherung 1828 durch Erzherzog Johann einen besonderen Wertekodex lebt.

Schelhammer & Schattera hat schon vor Jahrzehnten mit dem Aufbau einer umfassenden Palette an ethisch-nachhaltigen Produkten begonnen. Diese Pionierfunktion und die damit einhergehende hohe  Expertise haben dazu geführt, dass das Bankhaus in der österreichischen Bankenlandschaft als der Nachhaltigkeits-Spezialist ausgewiesen wird. Es entspricht ein signifikant hoher Teil der Bankprodukte des Hauses strengen Nachhaltigkeitskriterien.

Als führender Anbieter ethisch-nachhaltiger Bankdienstleistungen, sowohl auf der Veranlagungs- wie auf der Finanzierungsseite, steht die Marke Schelhammer & Schattera heute für eine besondere Leistungsstärke mit modernsten Ressourcen. Die Positionierung als Teil der GRAWE Bankengruppe sichert Schelhammer & Schattera zudem den Background einer enormen wirtschaftlichen Stärke mit einer weit überdurchschnittlichen Eigenkapitalausstattung.